VEGANIZIÖS – Vegan ist Trend!

Avocado und Tofu statt Fleisch und Eier; Ahorn- und Agavensirup statt Honig als Süßungsmittel – Vegan leben bedeutet keine tierischen Produkte auf dem Teller! Easy Thema? Nicht für diejenigen, die ein saftiges Steak oder ein frischgekochtes Frühstücksei lieben. Aber warum eigentlich nicht einfach mal ausprobieren? Leckere Knollen, marinierter Tofu und knackige Sprossen stehen viel zu selten auf dem Speiseplan. Also Pobacken zusammenkneifen und experimentieren: Vegan kochen ist nicht schwer und viele Restaurants haben bereits einige vegane Gerichte auf der Karte. Ein zweiter Blick lohnt sich oftmals.

Himalayan Dhal von Urban Soup – Vegane Suppe mit Linsen, Paprika, Cumin und Fenchel

In Deutschland wird die Anzahl vegan lebender Menschen mittlerweile auf etwa 900.000 geschätzt. Das entspricht einem sportlichen Anteil von ca. 1,1 Prozent der deutschen Bevölkerung. Not bad! Die Beweggründe für die Lebensweise sind dabei ganz unterschiedlich: Eine kritische Einstellungen gegenüber Haltung von Tieren, Überzeugungen hinsichtlich einer gesünderen Ernährung oder der bewusste Verzicht auf ausgewählte Produkte aufgrund weltweiter Ressourcenknappheit von Lebensmitteln. Oder weil veganes Essen einfach lecker ist.

Schon mal auf die Karte von Picnic geschaut? Hier werden Veganer fündig

Schon mal auf die Karte von Picnic geschaut? Hier gibt es z.B. leckere Glasnudeln

Vegane Gerichte sind jedoch nicht nur unheimlich köstlich, Untersuchungen nach profitiert auch die Gesundheit davon. Ganz zu schweigen davon, dass Veganer sexy sind und besser schmecken. Durch eine vegane Lebensweise kann Studien zufolge beispielsweise das Risiko für bestimmte Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes oder Herzerkrankungen verringert werden. Reason enough, die Lebensform einmal auszuprobieren?

Wie wär's mit veganen Penne von Nudo?

Diese Penne von Nudo gbt’s auch in vegan – einfach Parmesan weglassen.

Neben Gesundheit, Körper und Geist profitiert u.a. auch die Wirtschaft von der Lebensform wie eine Marktanalyse im Auftrag von Plusminus zeigt: Zwischen 2012 und 2014 stieg der Umsatz von Fleischersatzprodukten wie vegane Schnitzel um knapp 40 Prozent auf über 22 Millionen Euro.

 

 

inspiration

Daniela Frietinger


Leave a Reply

Jetzt App laden